*
VdS-ES21718
blockHeaderEditIcon
  • VdS Sachverständiger ES 21718
  • von der HWK Münster öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für das Elektrotechnik-Handwerk
Menu
blockHeaderEditIcon
 
Willkommen ​ 
Hauptmenue
blockHeaderEditIcon
Titel-VdS-Pruefungen
blockHeaderEditIcon

  Prüfungen nach VdS 2871 

kurzfristige Termine möglich 

Vorgeschriebene Elektrotechnische Prüfungen in Unternehmen: 

VDS anerkannter Sachverständiger ES21718VdS-Prüfungen  SK3602 

Prüfung elektrischer Anlagen und Geräte nach VDS Richtlinie 2871 für Klausel SK3602 der Feuerversicherung (Klauselprüfung)

Aus Daten der der Sachversicherer geht hervor, daß ca.  30 % der registrierten Brände auf Mängel in elektrischen Anlagen zurückzuführen sind. Das ist ein sehr hoher Risikofaktor, sowohl für die Sachversicherer, als auch für die Betreiber, zumal die regelmäßige Überprüfung der elektrischen Anlagen dieses Risiko auf ein Minimum reduzieren kann. Mangelfreie elektrische Anlagen erreicht man nur durch fachgerechte Planung, Montage und regelmäßige fachgerechte Instandhaltung und Prüfung. 

Aufgrund dieses potentiell hohen Risikos der Brandverursachung durch mangelhafte elektrische Anlagen, wird bei den meisten neuen Versicherungsverträgen bestehender oder in Planung befindlicher elektrischer Anlagen die sogenannte Feuerklausel SK 3602 vertraglich vereinbart

Diese Klausel schreibt eine regelmäßige, meist jährliche Prüfung nach der VDS Richtlinie 2871, wie auf der Seite des VDS veröffentlicht , durch einen VdS anerkannten Sachverständigen und die Dokumentation dieser Prüfung nach VdS-Prüfrichtlinie 2229 vor, um den Versicherungsschutz im Falle eines Feuerschadens sicher zu gewährleisten.

Die VdS Prüfung wird auf Grundlage einer privatrechtlichen Vereinbarung zwischen dem Versicherer und dem Betreiber erforderlich, um den besonderen Anforderungen des Versicherers an den Sachschutz Rechnung zu tragen. 

Konsequenzen

Fehlt der aktuelle Nachweis der sog. Klauselprüfung SK3602, wird die Versicherung im Brandfall nicht die vollständigen Kosten übernehmen. Es kann theoretisch sogar zum Verlust der Versicherungsschutzes kommen.

VdS-Prüfung setzt DGUV V3 / BGV A3 Prüfung voraus

Diese  durch die Sachversicherer geforderten VdS-Prüfungen (SK3602 / Feuerklausel) ersetzen NICHT die wiederkehrenden Prüfungen für elektrische Anlagen gemäß gesetzlicher und berufsgenossenschaftlicher Vorgaben (DGUV), die den Personenschutz in den Vordergrund stellen. Der Sachversicherer geht davon aus, daß diese Verpflichtungen gemäß Arbeitsstättenverordnung, Betriebssicherheitsverordnung, berufsgenossenschaftlicher Unfallverhütungs-Vorschrift  BGV A3 heute DGUV Vorschrift 3 oder DIN-VDE-Bestimmung erfüllt werden.  Somit sind die gesetzlich geforderten Personenschutzprüfungen DGUV V3 / BGV A3 Prüfungen Voraussetzung für die privatrechtlich geforderten Klauselprüfung SK3602.

VdS- und DIN VDE Prüfungen: ähnliche Methodik aber unterschiedliche Dokumentation

Obwohl DGUV V3 / BGV A3 Prüfungen und VdS-Prüfungen in Prüfmethode, Vorgehensweise und Meßtechnik ähnlich sind, unterscheidet sich die Dokumentation lt. DIN VDE 0100-600, DIN VDE 0105-100 oder VDE 0113-1 erheblich von der durch die Versicherungen geforderten Dokumentation nach VdS-PrüfrichRichtlinie 2229.

Die Prüfung elektrischer Anlagen nach Klausel SK 3602 umfasst grundsätzlich die folgenden Schritte:

  • die Besichtigung der Anlagen
  • die Funktionsprüfung
  • Messungen
  • Ordnungsprüfungen

Bei der VDS-Prüfung festgestellter MangelDie Prüfung erfolgt auf Grundlage der jeweils anzuwendenden Gesetze, Vorschriften, Normen und der Richtlinien der Feuerversicherer (VdS-Publikationen). Diese Prüfrichtlinien VDS 2871 erläutern detailliert die Vorgehensweise beim Prüfen der elektrischen Anlagen nach Klausel SK 3602.

Soweit mit dem Prüfer nicht schriftlich im Auftrag vereinbart, testiert der Prüfer, ob von den vorhandenen (verbauten) Komponenten die Gefahr eines Sachsubstanzschadens und Personenschadens ausgeht.

Grundsätzlich ist der gesamte Risikostandort zu prüfen.

In komplexen Anlagen kann der Versicherer mit dem Versicherungsnehmer einzelne Prüfabschnitte für einen Risikoort vereinbart haben. Jeder Prüfabschnitt ist vollständig nach diesen Prüfrichtlinien zu prüfen. Für jeden Prüfabschnitt ist ein eigener Befundschein mit Angabe des Prüfabschnitts zu erstellen.

Elektro-Prüfungen entsprechend der VdS Richtlinie 2871 (Klauselprüfung SK 3602) ersetzen nicht die VDE Wiederholungsprüfungen in elektrischen Anlagen nach DGUV V3, sie setzen diese voraus!

Zum rechtssicheren Betrieb elektrischer Anlagen und Betriebsmittel sind beide Prüfungen notwendig. Es empfiehlt sich zuächst eine Bestandsaufnahme und einen individuellen Prüf-

Plan für Ihren Betrieb auszuarbeiten.

Klauselprüfung-Qualifikation
blockHeaderEditIcon

Wer darf prüfen?

Die wiederkehrende Prüfung elektrischer Anlagen und Geräte nach VDS Richtlinie 2871 für Klausel SK3602 der Feuerversicherung muss aus Sicht der Versicherer durch einen neutralen, unabhängigen Dritten erfolgen. Dieser unabhängige Dritte ist der von VdS Schadenverhütung anerkannte Sachverständige. Unsere ES Nr. lautet ES 21718.

Prüffristen für VdS-Prüfungen

Fristen für die VdS-Prüfung nach VdS 2871 für die Feuerversicherung SK3602

Jährliche Prüfung, innerhalb des 1. Quartals


Auszug aus der Klausel 3602

1 Der Versicherungsnehmer hat die elektrischen Anlagen jährlich, und zwar möglichst innerhalb der ersten drei Monate eines jeden Versicherungsjahres, auf seine Kosten durch eine vom Verband der Sachversicherer e.V. anerkannte Überwachungsstelle prüfen und sich ein Zeugnis darüber ausstellen zu lassen. In dem Zeugnis muß eine Frist gesetzt sein, innerhalb derer Mängel beseitigt und Abweichungen von den anerkannten Regeln der Elektrotechnik, insbesondere von den einschlägigen VDE-Bestimmungen, sowie Abweichungen von den Sicherheitsvorschriften, die dem Vertrag zugrunde liegen, abgestellt werden müssen.
2 Der Versicherungsnehmer hat dem Versicherer das Zeugnis unverzüglich zu übersenden, die Mängel fristgemäß zu beseitigen und dies dann dem Versicherer anzuzeigen.


Kann der Versicherte nach einem Brandschaden die Prüfung nicht nachweisen, kann die Feuerversicherung u.U. die Zahlung verweigern. Das wird immer dann der Fall sein, wenn die Brandursache im direkten Zusammenhang mit einer elektrischen Anlage steht, die eine Prüfung erfordert.
VDS-Pruefung-Branchen
blockHeaderEditIcon

Wer braucht eine Klauselprüfung

Anwort: eigentliche alle Betriebe

Im gewerblichen Bereich verlangen Versicherungen heute Prüfungen nach Klausel SK 3602 von Betrieben aller Branchen. So z. B. Betriebe aus der Dienstleistungsbranche, der Grundstoffindustrie (Erz, Kali, Gas, Erdöl), der Bereiche Steine/Erden, der Metallverarbeitung, der chemischen Industrie und Kunststoffindustrie, der Textilindustrie, der Holzverarbeitenden Industrie und Betriebe aus dem Nahrungs- und Genußmittelbereich.

Schauen Sie in Ihren Versicherungsvertrag, ob dieser die Klausel SK 3602 enthält. Bei älteren Verträgen fehlt diese Klausel zum Teil. Unabhängig davon sind jedoch die Prüfungen nach DGUV V3 für alle gewerblichen Bereiche zwingend vorgeschrieben und werden für die Klauselprüfung SK3602 nach VdS-2871vorausgesetzt.

VDS-DGUV
blockHeaderEditIcon

Kostensparende Kombi-Prüfungen

Die Feuerklauselprüfung SK3602 nach VDE 2871 setzt die Prüfung von elektrischen Anlagen, Geräten und Maschinen nach ArbSchG, BetSichV, TRBS, DIN VDE, DGUV Vorschrift 3 voraus. Die Prüfverfahren, Methoden und Prüfgeräte beider Prüfungen sind sehr ähnlich, wenn auch die Dokumentation stark abweicht. Das bringt gewisse Synergieeffekte mit sich, weshalb sich eine Kombi-Prüfung von Personen- und Sachschutzprüfung (DGUV + VdS) anbietet.  Noch mehr sparen können Sie, wenn die wiederkehrenden Prüfungen mit eingeschlossen werden. 

Vorteile
blockHeaderEditIcon

Ihre Vorteile

  • Kurzfristige Termine für DGUV und VDS-Prüfungen möglich 
  • Keine langen Wartezeiten
  • DGUV- Maschinen und VdS - Prüfungen aus einer Hand
  • Gefährdungsbeurteilungen für elektrische Anlagen und Maschinen
  • rechtskonforme Dokumentation für Personen- und Sachschutzprüfungen
  • Kostenersparnis durch Synergieeffekte bei der parallelen Prüfung nach DGUV  V3, VdS und EN 60 204-1
  • Zeitersparnis
  • neutrale Sicht verhindert Betriebsblindheit
  • Mittels Barcode können einmal in den Prüfplan aufgenommenen Geräte schnell und effizient für die nächste Prüfung eingelesen werden. Das spart Zeit und Geld. 
Pricing-Table
blockHeaderEditIcon
  • VdS-Prüfung
  • Klauselprüfung  SK 3602
  • VDE 2871
  • Neukundenrabatt
  • auf die erste Prüfung
  • 5 %

  • RC05
  • VdS+Anlagen
  • Kombiangebot Erstprüfung
  • VdS 2871 + VDE 0100-600 
  • Neukundenrabatt
  • auf die erste Prüfung
  • 10%

  • RC10
  • Maschinenprüfung
  • Erstprüfung EN 60 204-1
  •  VDE 0113-1
  • Neukundenrabatt
  • auf die erste Prüfung
  • 15%

  • RC15
  • Wartungsvertrag
  • VdS / Anlagen / Maschinen
  • VDE 2871 / VDE 0105-100 / VDE 0113-1
  • Wiederkehrende Prüfungen
  • je Service
  • 20%

  • RC20
Anfrage-Adwords
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail