*
VdS-ES21718
blockHeaderEditIcon
  • VdS Sachverständiger ES 21718
  • von der HWK Münster öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für das Elektrotechnik-Handwerk
Menu
blockHeaderEditIcon
 
Willkommen ​ 
Hauptmenue
blockHeaderEditIcon
Titel-Kontakt
blockHeaderEditIcon
 

Kontakt 

Vorgeschriebene Elektrotechnische Prüfungen in Unternehmen: 

VDS anerkannter Sachverständiger ES21718VdS-Prüfungen  SK3602 

Prüfung elektrischer Anlagen und Geräte nach VDS Richtlinie 2871 für Klausel SK3602 der Feuerversicherung (Klauselprüfung)

Aus Daten der der Sachversicherer geht hervor, daß ca.  30 % der registrierten Brände auf Mängel in elektrischen Anlagen zurückzuführen sind. Das ist ein sehr hoher Risikofaktor, sowohl für die Sachversicherer, als auch für die Betreiber, zumal die regelmäßige Überprüfung der elektrischen Anlagen dieses Risiko auf ein Minimum reduzieren kann. Mangelfreie elektrische Anlagen erreicht man nur durch fachgerechte Planung, Montage und regelmäßige fachgerechte Instandhaltung und Prüfung. 

Aufgrund dieses potentiell hohen Risikos der Brandverursachung durch mangelhafte elektrische Anlagen, wird bei den meisten neuen Versicherungsverträgen bestehender oder in Planung befindlicher elektrischer Anlagen die sogenannte Feuerklausel SK 3602 vertraglich vereinbart

Diese Klausel schreibt eine regelmäßige, meist jährliche Prüfung nach der VDS Richtlinie 2871, wie auf der Seite des VDS veröffentlicht , durch einen VdS anerkannten Sachverständigen und die Dokumentation dieser Prüfung nach VdS-Prüfrichtlinie 2229 vor, um den Versicherungsschutz im Falle eines Feuerschadens sicher zu gewährleisten.

Die VdS Prüfung wird auf Grundlage einer privatrechtlichen Vereinbarung zwischen dem Versicherer und dem Betreiber erforderlich, um den besonderen Anforderungen des Versicherers an den Sachschutz Rechnung zu tragen. 

Konsequenzen

Fehlt der aktuelle Nachweis der sog. Klauselprüfung SK3602, wird die Versicherung im Brandfall nicht die vollständigen Kosten übernehmen. Es kann theoretisch sogar zum Verlust der Versicherungsschutzes kommen.

VdS-Prüfung setzt DGUV V3 / BGV A3 Prüfung voraus

Diese  durch die Sachversicherer geforderten VdS-Prüfungen (SK3602 / Feuerklausel) ersetzen NICHT die wiederkehrenden Prüfungen für elektrische Anlagen gemäß gesetzlicher und berufsgenossenschaftlicher Vorgaben (DGUV), die den Personenschutz in den Vordergrund stellen. Der Sachversicherer geht davon aus, daß diese Verpflichtungen gemäß Arbeitsstättenverordnung, Betriebssicherheitsverordnung, berufsgenossenschaftlicher Unfallverhütungs-Vorschrift  BGV A3 heute DGUV Vorschrift 3 oder DIN-VDE-Bestimmung erfüllt werden.  Somit sind die gesetzlich geforderten Personenschutzprüfungen DGUV V3 / BGV A3 Prüfungen Voraussetzung für die privatrechtlich geforderten Klauselprüfung SK3602.

VdS- und DIN VDE Prüfungen: ähnliche Methodik aber unterschiedliche Dokumentation

Obwohl DGUV V3 / BGV A3 Prüfungen und VdS-Prüfungen in Prüfmethode, Vorgehensweise und Meßtechnik ähnlich sind, unterscheidet sich die Dokumentation lt. DIN VDE 0100-600, DIN VDE 0105-100 oder VDE 0113-1 erheblich von der durch die Versicherungen geforderten Dokumentation nach VdS-PrüfrichRichtlinie 2229.

Die Prüfung elektrischer Anlagen nach Klausel SK 3602 umfasst grundsätzlich die folgenden Schritte:

  • die Besichtigung der Anlagen
  • die Funktionsprüfung
  • Messungen
  • Ordnungsprüfungen

Bei der VDS-Prüfung festgestellter MangelDie Prüfung erfolgt auf Grundlage der jeweils anzuwendenden Gesetze, Vorschriften, Normen und der Richtlinien der Feuerversicherer (VdS-Publikationen). Diese Prüfrichtlinien VDS 2871 erläutern detailliert die Vorgehensweise beim Prüfen der elektrischen Anlagen nach Klausel SK 3602.

Soweit mit dem Prüfer nicht schriftlich im Auftrag vereinbart, testiert der Prüfer, ob von den vorhandenen (verbauten) Komponenten die Gefahr eines Sachsubstanzschadens und Personenschadens ausgeht.

Grundsätzlich ist der gesamte Risikostandort zu prüfen.

In komplexen Anlagen kann der Versicherer mit dem Versicherungsnehmer einzelne Prüfabschnitte für einen Risikoort vereinbart haben. Jeder Prüfabschnitt ist vollständig nach diesen Prüfrichtlinien zu prüfen. Für jeden Prüfabschnitt ist ein eigener Befundschein mit Angabe des Prüfabschnitts zu erstellen.

Elektro-Prüfungen entsprechend der VdS Richtlinie 2871 (Klauselprüfung SK 3602) ersetzen nicht die VDE Wiederholungsprüfungen in elektrischen Anlagen nach DGUV V3, sie setzen diese voraus!

Zum rechtssicheren Betrieb elektrischer Anlagen und Betriebsmittel sind beide Prüfungen notwendig. Es empfiehlt sich zuächst eine Bestandsaufnahme und einen individuellen Prüf-

Plan für Ihren Betrieb auszuarbeiten.

SV-Kundenstimmen
blockHeaderEditIcon

Kundenstimmen

Kundenmeinungen zu Heinze Sachverständiger
Bild: Clipdealer 

Ihre Meinung zählt!

Lesen Sie hier, was unsere Kunden  über uns schreiben.

 

Mit einem Eintrag in unser Gästebuch können auch Sie Lob und Tadel hinterlassen.  Ihre Meinung ist uns wichtig und wir freuen uns über aussagekräftige Rückmeldungen.

zu den Kundenstimmen

Bild-Smarthome
blockHeaderEditIcon

Integration SmartHome

Planung SmartHome

Bild-ETH-Elektroplanung
blockHeaderEditIcon

Baubetreuung

Elektroplanung

Slider-Meinungen
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail